Ist fliegen teuer?

Nein!

Sicherlich hat die Luftfahrt den Ruf sehr teuer zu sein und dieser kommt auch nicht von ungefähr. Gerade aus diesem Grund gibt es solche Vereine, wie unseren LSV JG 74! Durch viele Eigenleistungen und ehrenamtliche Arbeit, können wir alle den Traum vom Fliegen erleben und zu bezahlbaren Preisen genießen! Segelflieger zahlen einen Monatsbeitrag von nur ca. 13€, welcher halbjährlich abgebucht wird. Eine Flugstunde im Segelflugzeug kostet 6€.

Motorflieger zahlen ein bisschen mehr. Sie zahlen knapp 30€ im Monat und eine Flugstunde variiert je nach Typ von 65€ – 96€.

Jedes Mitglied sollte im Jahr, je nach Sparte 25 (Segelflug) bis 40 (Motorflug) Arbeitsstunden leisten. Dies beinhaltet fast jede Arbeit an den Flugzeugen, dem Vereinsheim und allem, was wir für den Flugbetrieb benötigen. Jede Arbeitsstunde ist mit 6€ vergütet. Arbeitest du mehr, als deine Pflichtstunden, bekommst du den Betrag gutgeschrieben und kannst ihn verfliegen. Solltest du es einmal nicht schaffen, zahlst du 6€ pro nicht geleisteter Stunde. Da wir im Winter oft vom Wetter gezwungen werden am Boden zu bleiben, finden in diesem Jahresabschnitt unsere regelmäßigen Werkstatttreffen statt. So haben viele Mitglieder ihre Arbeitsstunden bereits abgeleistet, bevor die Saison überhaupt beginnt!

Hier nochmal unsere Konditionen in der Übersicht:

Mitgliedsbeiträge

  • Aktiv Motorflug: 175€ / Halbjahr
  • Aktiv Segelflug: 80€ / Halbjahr
  • Passive Mitglieder: 40€ / Halbjahr

Fluggebühren

  • Segelflugzeuge: 6,- € / Stunde
  • Motorsegler SF28: 65,- € / Stunde
  • Piper Pa18: 84,- € / Stunde
  • Piper Pa22 Colt: 90,- € / Stunde
  • Piper Pa22 Tripacer: 96,- € / Stunde

Landegebühr (nur Motorflugzeuge): 6€ / Landung

Pflichtarbeitsstunden

  • Motorflug: 40h / Jahr
  • Segelflug: 25h / Jahr

Jede Arbeitsstunde wird mit 6€ vergütet

Einmalige Aufnahmegebühr bei Neumitgliedschaft

  • 250€
Advertisements